Wandern im Chiemgau Wandern im Chiemgau

alpine Hochfelln Gipfeltour

Wandern
Wegeverlauf: Vom Wanderparkplatz  „Staudigel Hütte“ (erreichbar mit Dorflinie) geht es vorbei an der sehenswerten Glockenschmiede mit historischem Hammerwerk zunächst auf breitem Forstweg  hinauf zur Farnböden Alm und dann auf schmalem Bergpfad  weiter über den Südhang zum Gipfel. Abstieg über die „Bründling Alm“ (Seilbahn-Mittelstation) zur „Steinberg Alm“. Über die „Blickner Alm“ zum Ortsteil „Maiergschwendt“ und vorbei am ehemaligen Marmorsteinbruch zum Ausgangspunkt. Verpflegung: Gipfelgaststätte auf dem Hochfelln, 3 Berggaststätten und eine bewirtschaftete Alm  im Bereich der Seilbahn Mittelstation (Almgebiet Bründling), sowie die Gaststätten „Steinbergalm, Blickner Alm und Maiergschwendt“ sorgen für das leibliche Wohl. Tipp: Das Taborkircherl am Gipfel zählt zu den höchstgelegenen Kirchen Deutschlands.
Autor
TI Ruhpolding
LAG Chiemgauer Alpen / Ökomodell Achental
Quelle
BackgroundRefreshLocationFeed
LAG Chiemgauer Alpen / Ökomodell Achental
LAG Chiemgauer Alpen / Ökomodell Achental
LAG Chiemgauer Alpen / Ökomodell Achental
Zuletzt geändert am 18.12.2014 10:36:36
70008A614417E61E9231B5A5DA6F85D5

Tourdaten:

Ort: Ruhpolding
Dauer: 7:45 Std
Höhenmeter: 1077 m
Höchster Punkt: 1617 m
Niedrigster Punkt: 691 m
Schwierigkeit:sehr leicht

Empfohlenen Jahreszeiten

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Unsere Kontaktdaten

Chiemgau Tourismus e.V.
Haslacher Straße 30
DE 83278 Traunstein

Telefon +49 (0)861 / 90 95 90-0
Telefax +49 (0)861 / 90 95 90-20

E-Mail: info@chiemgau-tourismus.de