Radfahren im Chiemgau Radfahren im Chiemgau

Salinen-Radweg

Radfahren

TOP Salinen-Radweg


  • Wegkennzeichen Salinenradweg
    Autor: Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, Quelle: Berchtesgadener Land

3DKarte öffnenÜ

300450600750900mkm20406080100120

TOURDATEN

FERNRADWEG

STRECKEä131,8 kmDAUERP12:00 hAUFSTIEGâ1816 mABSTIEGà1811 mSCHWIERIGKEITschwerKONDITIONTECHNIK–
HÖHENLAGE
706 m
442 m

Alle Tourdaten anzeigenô


WETTER HEUTE

powered by MetGIS

Sonnig
8° / 22° C
zur Vorhersage ö

BESTE JAHRESZEIT

JAN
FEB
MRZ
APR
MAI
JUN
JUL
AUG
SEP
OKT
NOV
DEZ

BEWERTUNGEN

AUTOREN

ERLEBNIS
LANDSCHAFT

COMMUNITY

Tour (0)
99999

Jetzt eigene Bewertung abgeben! ö


COMMUNITY

Ersten Kommentar abgebenö
Erste aktuelle Bedingung eintragen ö

SERVICE

DRUCK & DOWNLOAD

>PDFGPXKML

EINBETTEN

¯

FITNESS


MOBIL


Anfahrtsplaner ö


Diese Tour wird präsentiert von:
Berchtesgadener Land ö
mehr Touren ö

Autor: Berchtesgadener Land Tourismus GmbH, am 21.08.2013

Der Salinen-Radweg wurde aufgrund der Salzausstellung 1995 in Rosenheim geschaffen. Er führt entlang der Soleleitung, der damals ersten Pipeline, vom Österreichischen Hallein über das Salzbergwerk Berchtesgaden und Bad Reichenhall durch den Chiemgau bis nach Rosenhaim..

CHIEMSEE-ALPENLAND: FERNRADTOUR


Der Salinen-Radweg entlang historischer Salzgewinnungsstätten, Salzhandelswegen und Soleleitungen führt von Rosenheim , Startpunkt ist der Endpunkt der letzten Soleleitung am Salingarten, über hügeliges Gelände am Simssee vorbei auf verkehrsarmen Straßen und Wegen zum Chiemsee, berührt den Nordrand der Chiemgauer Alpen und die ehemalige Salinenstadt Traunstein und erreicht über ein niedriges Längstal Teisendorf und Piding die Saline Bad Reichenhall. Der Radweg führt weiter am zu besichtigenden Salzbergwerk Berchtesgaden vorbei und wieder flussabwärts bis zur ehemaligen Saline in Marktschellenberg und endet in Hallein im Land Salzburg. Von Bernau am Chiemsee bis Berchtesgaden ist der Salinen-Radweg Teil des Bodensee-Königssee-Radwegs. Für das Befahren in unserer Radregion sind Touren- und Trekkingräder empfehlenswert aufgrund mehrerer starken Steigungen und Gefälle.

Teils führt der Radweg genau an der damaligen Soleleitung entlang und teils existiert  auf Grund Fehlens vorhandener Straßen und Radwege eine Umleitung, die jedoch immer in Nähe der damaligen Soleleitungen verläuft und somit an historische Stätten, wie den damaligen Brunnen- und Pumphäusern vorbei führt. Brunnen- und Pumphäuser entstanden damals am Schlossberg, in Ecking, in Mühltal, Bergham, sowie das Brunnenhaus Klaushäusl, Brunnenhaus zu Staudach, Brunnenhaus in Bergen, in Siegsdorf, in  Hammer, Brunnenhaus Lettenklause,Brunnenhaus Nagling, Brunnenhaus Grub, Brunnenhaus Neselgraben, Seebichl, das Brunnenhaus Fager, Jettenberg , Schwarzbachwacht und schließlich das Brunnenhaus Ilsank. Einige davon sind auch noch heute erhalten und laden zum Besichtigen ein. Insgesamt wurden damals vier  Soleleitungen zum Transport errichtet. Baumeister der 1. und 3. Soleleitungen war Georg Friedrich von Reichenbach, der der 2. Hans Reifenstuhl.

Autor
Chiemgau Tourismus
Chiemgau Tourismus e.V.
Quelle
BackgroundRefreshLocationFeed
eT4®
Zuletzt geändert am 15.07.2016 07:32:00
8D8B144133D2CB77FE8C30DE17AFB9D8

Tourdaten:

Ort: Rosenheim
Distanz: 126,68 km
Dauer: 32:31 Std
Höhenmeter: 1077 m
Höchster Punkt: 712 m
Niedrigster Punkt: 443 m

Empfohlenen Jahreszeiten

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Downloads

Tourbeschreibung GPX

Unsere Kontaktdaten

Chiemgau Tourismus e.V.
Haslacher Straße 30
DE 83278 Traunstein

Telefon +49 (0)861 / 90 95 90-0
Telefax +49 (0)861 / 90 95 90-20

E-Mail: info@chiemgau-tourismus.de