Winterwandern im Chiemgau Winterwandern im Chiemgau

Schmankerlweg Route 1

Wandern familienfreundlich
Die kulinarische Rundwanderung startet am Parkplatz an der Überseer Pfarrkirche St. Nikolaus. In der Dorfstraße findet man gleich das aus der Radiowerbung bekannte Geschäft „Chiemseer Dirndl und Tracht“, in dem man traditionelle und wertige Dirndl- und Trachtenmoden aus hauseigener Fertigung erhält. Gleich nebenan in der Metzgerei Jobst erhält man neben Fleisch- und Wurstwaren auch selbstgekochte Tagesgerichte zum Verzehr im Laden oder zum Mitnehmen.  In der Abbiegung zur Ringstraße lockt die Bäckerei Pummer mit verschiedenem Gebäck, Frühstücksangeboten und Kaffee und Kuchen, den man auf der Cafe-Terrasse genießen kann. Von der Ringstraße aus überquert man den Überseer Bach und folgt nach der Bahnunterführung dem Bahnweg bis zum Edeka Waltner, der mit Chiemseer Likör, Reber Pralinen, Anderlbauer Käse und Backwaren der Bäckerei Schuhbeck das Sortiment eines normalen Supermarkts bei weitem übertrifft. Folgt man der Feldwieser Straße Richtung Norden erhält man in der Tourist Info Prospekt- und Kartenmaterial und in der Imkerei Irger feinsten Blüten- und Waldhonig. Etwas weiter auf dem Weg verwöhnt das Café Konditorei Keil mit selbstgemachtem Kuchen, Torten, Eis und Desserts gefolgt vom Zwifi Dorfladen, der neben Bioprodukten auch Töpferwaren und Schaffelle vertreibt. Weiter geht’s Richtung Chiemsee indem man der Reitstraße sowie dem Hofanger und dem Waldweg zum Haus Waldesruh folgt, das neben Räucherwaren (Schinken auf Holzofenbrot, Fische mit Sahnemeerrettich) auch selbstgemachten Apfelsaft, Most sowie Obstbrände und –liköre anbietet. Die Route führt über Stegenhäuser und die Autobahn weiter in den Ortsteil Baumgarten, wo man in der Brennerei Maier neben Schnaps und Likör auch Essig, Marmelade und Genähtes und Gestricktes erhält. Durch einen Abstecher zur Chiemseefischerei von Martin Kreuz am Rachlhof kann man sich mit frischgefangenen und geräucherten Fischen eindecken. Im benachbarten Ortsteil Seethal kann man im Sonnehof täglich wechselnde Spezialitäten aus dem Chiemsee und der Region genießen. Über die Julius-Exter-Promenade am See entlang führt die Autobahnunterführung in der Ortsteil Feldwies zum gleichnamigen Wirtshaus in der Greimelstraße. In dieser historischen Wirtschaft stehen Schlacht-, Fisch- und Wildgerichte neben Bier vom Holzfass auf der traditionellen Speisekarte. Die Bäckerei Brai nebenan bietet neben Brot- und Backwaren auch Apfelkuchen mit Äpfeln aus dem eigenen Garten an. Über den Blumenweg und einer weiteren Filiale der bereits bekannten Bäckerei Pummer führt der Weg nach Neumühle, wo Centa Ritz eine Forellen- und Saiblingszucht betreibt. Über den Seeweg, Windschnur und Heißanger gelangt man zurück zum Ausgangspunkt, wo der Gasthof Hinterwirt mit Brotzeiten aus der hauseigenen Metzgerei, regionaler Küche und verschiedenen Schnäpsen und Likören zur Einkehr einlädt.
Autor
Grünbacher
LAG Chiemgauer Alpen / Ökomodell Achental
Quelle
BackgroundRefreshLocationFeed
LAG Chiemgauer Alpen / Ökomodell Achental
LAG Chiemgauer Alpen / Ökomodell Achental
LAG Chiemgauer Alpen / Ökomodell Achental
Zuletzt geändert am 06.11.2015 16:53:34
F2445EAA118077DEDAD3CDC17A162186

Tourdaten:

Ort: Übersee
Rundtour
Distanz: 2,70 km
Dauer: 3:00 Std
Höhenmeter: 7 m
Höchster Punkt: 525 m
Niedrigster Punkt: 521 m
Schwierigkeit:sehr leicht

Empfohlenen Jahreszeiten

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Downloads

Tourbeschreibung GPX

Unsere Kontaktdaten

Chiemgau Tourismus e.V.
Haslacher Straße 30
DE 83278 Traunstein

Telefon +49 (0)861 / 90 95 90-0
Telefax +49 (0)861 / 90 95 90-20

E-Mail: info@chiemgau-tourismus.de